Besucher: 606242
 Einsatzübung der Jugendfeuerwehr am Schloßplatz - 01.06.19
In den vergangenen Wochen hatten sich die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Uffenheim mit verschiedenen Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung beschäftigt. Zum Abschluss dieses Ausbildungsblocks hatte das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr eine Einsatzübung vorbereitet. Als zusätzliche Überraschung hatten die Ausbilder auch heimlich die Eltern der Jugendlichen eingeladen.
Für die 20 anwesenden Feuerwehranwärterinnen und –Anwärter begann die Übung am 1. Juni zunächst ganz normal. Nach einer Begrüßung wurde die Mannschaft in Kleingruppen aufgeteilt. Doch anstatt der üblichen Erklärung der Übung erhielten die Jugendlichen ein „Alarmfax“, wie Sie es bislang nur vom Berufsfeuerwehrtag kannten. Zügig besetzten die jungen Feuerwehrleute vier Einsatzfahrzeuge und machten sich auf den Weg zur „Unglücksstelle“ am Schloßplatz. Dort wurden Sie bereits von zahlreichen Müttern, Väter, Geschwistern, Großeltern und Freunden erwartet.
Am Schloßplatz angekommen bot sich den Jugendfeuerwehrlern folgendes Bild. Ein PKW war gegen die Mauer des Schloßgrabens gestoßen. Dabei wurde der Fahrer durch die Windschutzscheibe in den dahinter liegenden Graben geschleudert. Das verunfallte Fahrzeug hatte auch zwei Fußgänger erfasst, wobei einer unter dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die zweite Person wurde ebenfalls in den Schloßgraben geschleudert.
Umgehend begannen die Jugendlichen, die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Zum Eigenschutz sicherte eine Staffel die Einsatzstelle mit Pylonen und Blitzleuchten ab und stellte am Unfallfahrzeug den Brandschutz sicher. Währenddessen befreite die zweite Staffel, den verunfallten Fußgänger mittels Hebekissen aus seiner misslichen Lage unter dem Pkw. Eine weitere Staffel stieg mit der Steckleiter zu den beiden abgestürzten Personen in den Schloßgraben hinab. Währenddessen rüsteten die Mädchen und Jungen der vierten Staffel die Drehleiter mit einem Flaschenzug aus und hoben die beiden verunfallten schließlich mit einer daran befestigten Trage aus dem Schloßgraben.
Nachdem alle Dummies und Statisten gerettet waren gab es großen Aplaus der Zuschauer. Auch Jugendwart Franz Luckert lobte bei der anschließenden Manöverkritik die Leistung der Feuerwehranwärterinnen und –Anwärter. Bei dieser Übung hat der Uffenheimer Feuerwehrnachwuchs gezeigt, dass er das zuvor erlernte auch auf andere Situationen übertragen und anwenden kann. Auch die Zusammenarbeit der Jugendlichen war sehr vorbildlich. Zum Abschluss möchten wir uns bei der Stadt Uffenheim für die Bereitstellung des Übungsgeländes bedanken. Ein weiterer Dank gilt dem Autohaus Fuchs, das uns tatkräftig bei der Vorbereitung unterstützte sowie den Aktiven der Kameraden, die an der Übung beteiligt waren.
Bilder: Sabrina Blossei

Zu den Bildern»

© 2006-2019 Freiwillige Feuerwehr Uffenheim