Besucher: 457022
 Jugendübung: Feuerwehrnachwuchs trainiert die Eisrettung – 03.03.2018

Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Uffenheim beschäftigte sich bei ihrer Übung am 03.03.18 mit dem Retten von in Eis eingebrochenen Personen.
Der erste Teil der Übung bestand aus einer Theorieeinheit im Schulungsraum des Feuerwehrzentrums. Dabei gingen die Ausbilder zunächst darauf ein, wie man sich in der Freizeit auf Eisflächen verhalten sollte. Sie erklärten den Kindern und Jugendlichen, dass man sich nur auf freigegebene Eisflächen begeben sollte und bei Aktivitäten auf dem Eis wie beispielsweise Schlittschuhlaufen niemals alleine unterwegs sein sollte. So können Begleiter des Eingebrochenen Hilfe holen. Anschließend wurden den Mädchen und Jungen die Einsatzgrundsätze sowie die Techniken zur Rettung einer eingebrochenen Person erläutert. Den Abschluss der Theorie bildeten die erste Hilfe Maßnahmen bei Unterkühlung.
Im zweiten Teil der Übung machte sich die Jugendgruppe auf zu einem zugefrorenen See im Stadtgebiet. Dort konnten die Feuerwehranwärterinnen und –Anwärter die zuvor vorgestellten Rettungstechniken selbst ausprobieren und die beiden Übungspuppen aus der Mitte des Weihers retten. Mittels Steckleiterteilen, die das Gewicht auf einer größeren Fläche verteilen, bewegten sich die Retter auf dem Eis. Bei der verunfallten Person angekommen wurde diese schließlich in eine Schleifkorbtrage gelegt und sicher ans Ufer gezogen.

Achtung: Die steigenden Temperaturen lassen zugefrorene Wasserflächen schmelzen. Somit steigt die Gefahr, beim Betreten auf nicht tragfähiges Eis zu gelangen.


 

© 2006-2018 Freiwillige Feuerwehr Uffenheim